Wanderung rund um Beuren


So schön ist es zu Hause! Einen wunderschönen Herbstsonntag verbrachten wir mit einer Wanderung rund um Beuren am Fuße der schwäbischen Alb. Wir wanderten die Albtrauf-Tour Nr. 5, eine sehr schöne und einfache Wanderung die Beuren umkreist. Die Tour ist sehr abwechslungsreich, es geht durch Felder und Wälder, entlang von Streuobstwiesen und durch Weinreben. Wir hatten das Glück, dass in den Tälern noch Nebel lag; dazu die bunten Herbstfarben - einfach klasse! Die Runde ist leicht zu gehen, keine Steigungen, keine schwierigen Abstiege und immer breite Wege, zum Teil asphaltiert. Nur ein kurzes Stück geht man entlang einer befahrenen Straße. Der Weg ist meist gut ausgeschildert. Etwas irritiert hat uns, dass am Anfang die Nummer 5 nicht angeschrieben war, dafür waren die beschriebenen Eckpunkte (siehe unten) meist angeschrieben. Irgendwann kam dann auch das Schild mit der Nummer 5. Wir machten jedoch aus der Runde 15 km statt der angegebenen 12 km - es fehlte ein Wegweiser an einer wichtigen Stelle (zwischen Freilichtmuseum und Breitenlauhütte)... Hier geht es zu ein paar Impressionen. Eingekehrt sind wir gegen Ende der Runde in der Sportgaststätte Lettenwäldle - das Essen war gut, der Service freundlich und die Portion riesig - wir konnten die Balkanplatte für zwei Personen nicht mal zu dritt essen. Geparkt wird für die Wanderung am Parkplatz der Panorama Therme; dort kann man wohl auch eine genaue Streckenbeschreibung bekommen. Im Buch "Wandern und Einkehren" ist die Tour so beschrieben: Parkplatz Panorama-Therme - Balzholzer Hütte - Philosophenweg - Tobelweiher - Weinberge - Freilichtmuseum - Breitenlauhütte - Stumpenwald - Sportanlage - Balzholz - Panorama Therme. 12 km - 218 Höhenmeter

Wir wünschen viel Spaß beim Nachwandern!

 

 

 

159358